IRENA

Isokinetik

Nach Durchführung einer Rehabilitationsmaßnahme unter Kostenträgerschaft der Deutschen Rentenversicherung kann eine ambulante Intensivierte RehabiliationsNachsorge angeschlossen werden.

Ziel ist die Stabilisierung der während der Rehabilitationsleistung erreichten Rehabilitationsziele.

Die Maßnahme hat eine Gültigkeit von 6 Monaten nach Beendigung der Rehabilitationsmaßnahme und umfasst maximal 24 Termine, bei neurologischen Krankheitsbildern maximal 36 Termine.

Das IRENA-Programm sollte zeitnah im Anschluss an die vorausgegangene Rehabilitationsleistung beginnen.